Verlusterfahrungen sind Teil des menschlichen Lebens. Das Kuscheltier, die Heimat, der Arbeitsplatz oder eine Bezugsperson; Menschen können verschiedene Arten von Verlust erleben. Die natürliche Reaktion auf Verlusterfahrungen bzw. deren Bewältigung nennt sich Trauer. Zu beobachten ist, dass die Verarbeitungsprozesse individuell sehr unterschiedlich ausfallen. Doch auch heute noch stellt sich die grundsätzliche Frage: Wie verarbeiten Menschen Verluste und warum entwickeln einige Hinterbliebene mehr Probleme als andere?

Termin: 13.-14.11.2024, Mi.: 10.00-18.00 Uhr, Do.: 9.00-17.00 Uhr

Referentin: Susanne Kiepke-Ziemes

Mehr Details …

PDF Download (ca. 300 KB)